Schüttung

Schüttung
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Bachl 1
bausep 2
Claytec 2
Fermacell 4
Knauf 2
MEHA 1
EPS Leichtbeton 4
Fibo ExClay 1
Einzelpreis

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Mit einer Schüttung Unebenheiten ausgleichen

Eine Schüttung im Innenausbau zu verwenden, kann zahlreiche Gründe haben. Je nach Anforderung stehen Ihnen unterschiedliche Schüttungen zur Auswahl. Wer plant, mit Estrich- oder Gipsplatten zu arbeiten bzw. mit Zement- oder anderen Gussmaterialien neue Bodenflächen zu erzeugen, muss in einem ersten Arbeitsschritt zunächst Unebenheiten nivellieren. Die Verwendung einer Schüttung bietet sich für diesen Arbeitsschritt an. Die oftmals hochwertigere und deshalb auch teurere Bausubstanz, z.B. Estrich, soll nicht dadurch verschwendet werden, dass mit ihr große Löcher oder grobe Unebenheiten im Untergrund ausgeglichen werden. Eine Schüttung lässt sich zielgenau in vorhandene Löcher, Fugen und Senken einfüllen und sorgt nach dem Glattstreichen für eine fast ebene Fläche, auf die der eigentliche Bodenbelag nun aufgetragen wird.

Die richtige Schüttung für Isolierung und Dämmung finden

Die Unterdrückung von Trittschall sowie die Wärmeisolation sind zwei weitere Gründe, warum sich Bauherren für eine Schüttung als grundlegendes Material im Innenausbau entscheiden. Ist eine ebene Fläche hergestellt, sollten Schüttungen gleichmäßig auf den Untergrund in einer individuell gewünschten Dicke aufgetragen werden, um so nach Anbringung von Gipsplatten oder Gießen der Estrich-Schicht die Schalldämmung für darunterliegende Stockwerke zu unterstützen. Moderne Schüttungen bestehen aus Bimssteingranulaten oder ähnlichen Substanzen, wodurch die Schüttung ein bemerkenswertes Gewicht mitbringt und bei Verarbeitung und Aufbringung nicht verweht wird.