Aufsatzrolladen

Aufsatzrolladen

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit
Rollläden können auf unterschiedliche Weise angebracht werden. Bei Neubauten verwendet man häufig Einbaurollläden, die direkt ins Mauerwerk integriert werden. Diese Rollladenkästen sind von außen nicht sichtbar. Montiert man die Rollläden bei Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen hingegen nachträglich, werden in der Regel Aufsatzrolladen oder Vorbaurollladen verwendet. Wie aber unterscheidet sich der Aufsatzrollladen vom Einbau- oder Vorbaurollladen? Besonders preisgünstig und vorteilhaft: Aufsatzrollladen Ein Aufsatzrolladen wird zusammen mit dem Fenster als Komplettelement eingebaut. Dieses Fertigelement besteht aus Rollladen, Rollladenkasten und Fenster. Der Rollladenkasten befindet sich außerhalb des Mauerwerks und ist somit sichtbar. Deshalb wird der Aufsatzrolladen gerne zur Gestaltung der Hausfassade eingesetzt. Farbige Modelle sind bei Aufsatzrollläden besonders beliebt. Passend zum Haus werden aber auch Kastenvarianten angeboten, die sich unauffällig in die Fassade integrieren lassen. Der Vorteil des Aufsatzrollladens: Die Montage von Fenster und Rollladen erfolgt an nur einem Termin. Außerdem verfügt der Aufsatzrollladen über sehr gute Wärmefaktoren und Schallschutzwerte. Achten sollte man beim Kauf eines Aufsatzrollladens darauf, dass die Revisionsöffnung für Wartungs- oder Reparaturarbeiten gut zugänglich ist. Die Revisionsklappe sollte sich nach innen oder nach unten öffnen lassen. Wichtiges Zubehör für Aufsatzrollläden Manche Hersteller bieten als Zubehör eine Funksteuerung an beziehungsweise eine Steuerung über einen Timer. Auf Wunsch kann bei der Montage bereits ein Insektenschutzgitter integriert werden.