Calciumsulfatestrich

Calciumsulfatestrich
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Knauf 4
Odenwälder Gips 1
Weber 2
Serie
Einsatzort
Innenbereich
begehbar nach
24 Stunden
Einzelpreis
erreichbare Güte
Schichtdicke

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Calciumsulfatestriche für den fachgerechten Rohinnenausbau

Ob Neubau oder Sanierung, der Rohinnenausbau der eigenen vier Wände ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg ins wohlige Eigenheim. Doch gerade die Trocknungszeit des Estrichs verzögert weitere Arbeitsschritte um mehrere Wochen. Der Calciumsulfatestrich ist die intelligente Lösung dieses Problems, da dieser schnell abbindet und unter optimalen Bedingungen bereits nach drei Tagen bedingt belastet und begangen werden kann. Nach dem siebten Tag ermöglicht es die hohe Biegsamkeit des Materials eine Heizunterstützung, sogar eine Fußbodenheizung, für eine beschleunigte Trocknung hinzuzuziehen. Jegliche Restfeuchtigkeit ist nach einem Monat aus dem Calciumsulfatestrich entwichen und dieser darf voll belastet werden. Eine im Vergleich dünne Verlegung ermöglicht eine schnelle Trocknung und zudem Reduzierung der Kosten.

Der Calciumsulfatestrich im Überblick

Dem Namen entsprechend mit Calciumsulfat abgebunden, bestehen Calciumsulfatestriche ansonsten vornehmlich aus Sand, Kies, verschiedenen Zusätzen, Wasser und Anhydrit. Daher auch der frühere Name Anhydritestrich. Streng genommen ist Calciumsulfatestrich eine Sammelbezeichnung für Natur-, synthetische und konventionelle Anhydritfließestriche, Alphahalbhydratfließestriche und diverse Mischformen. Die unterschiedlichen Eigenschaften des Calciumsulfatestrichs sowie Preise können aus dem Sortiment ersehen werden.

Calciumsulfatestrich - die Vorteile überwiegen

Neben der verkürzten Trocknungszeit wartet der Calciumsulfatestrich mit allerlei Vorteilen auf. So ist das Material besonders biegsam, welches Risse verhindert, und zugleich extrem druck- und zugfest. Fugenlose Verlegung und einfache Handhabung überzeugen sowohl den Profi als auch den Heimwerker. Calciumsulfatfließestriche eignen sich exzellent für Fußbodenheizungen, da sie die entstehenden Hohlräume praktisch von alleine ausfüllen. Nicht zuletzt sorgt das nicht brennbare und hitzestabile Material aller Calciumsulfatestriche für höchste Sicherheit im ganzen Haus. Einziges Manko ist die hohe Feuchtigkeitsanfälligkeit, wodurch der Calciumsulfatestrich ausschließlich im Innenbereich verwendet werden darf und im Bad eine besondere Abdichtung benötigt.