Aufsparrendämmung Holzfaser

Aufsparrendämmung Holzfaser
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Öko Bau 2
Material
WLG/WLS
Dämmstärke (mm)
Einzelpreis

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Die natürliche Alternative für die Aufsparrendämmung

Dächer abzudichten oder zu dämmen wird mit Platten aus Holzfaser auf eine besonders ökologische Weise möglich. Die Häufigkeit der Nutzung von Unterdachplatten aus Holzfaser für die Aufsparrendämmung nimmt stetig zu, da natürliche Materialien im Rahmen der heutigen Top-Themen wie Nachhaltigkeit und Ökologiebewusstsein immer mehr in den Fokus rücken.

Vorteile einer Aufsparrendämmung mit Holzfaser

Holzfaser Dämmplatten sind einfach und flexibel zu verarbeiten, was mitunter an dem leichten Gewicht der einzelnen Bauelemente liegt. Solche Platten sind dabei sowohl für die direkte Verkleidung eines Daches wie auch zur Anbringung einer Aufsparrendämmung geeignet und finden so in faktisch jedem Dachstuhl ihre Einsatzmöglichkeit. Ziel der Arbeit mit diesem natürlichen Dämmstoff im Rahmen der Aufsparrendämmung ist es, das Dach optimal auszukleiden und das Eindringen von Regen und Wind zu verhindern, wobei zeitgleich eine gute Wärmedämmung gewünscht ist. Holzfaserplatten sind prädestiniert für diese Anforderungen.

Verarbeitung von Dämmplatten aus Holzfaser

Holzfaserplatten haben sich neben anderen Bereichen hauptsächlich im Dachbau etabliert. Solche Dachbauplatten werden dabei einfach verschraubt oder verklebt und lassen sich perfekt untereinander kombinieren. Nutzt man Holzfaser Dämmplatten für die Aufsparrendämmung ist keine zusätzliche Anbringung einer Unterspannbahn notwendig. Die Platten werden schnell, direkt unter den Ziegeln montiert. Mit ihrer Fähigkeit zur Sorption helfen diese Faserplatten zudem dabei, das Klima eines Wohnraumes in optimaler Weise zu regulieren.