Kingspan Insulation Dachbodendämmung

Kingspan Insulation Dachbodendämmung
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Bachl 6
BASF 2
Bauder 2
Hartschaum 5
Isover 6
Kingspan Insulation 1
NH 1
Öko Bau 2
Rockwool 1
Weber Baustoffe 4
Serie
Material
WLG/WLS
Dämmstärke (mm)
Begehbarkeit
begehbar
Einzelpreis

1 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Dachbodendämmung mit den Produkten von Kingspan

Kingspan Insulation produziert Dachbodendämmstoffe aus Hartschaum. Das Unternehmen mit irischen Wurzeln und Produktionsstätten in Deutschland und den Niederlanden bietet für die Dämmung des Speichers zwei Produktvarianten. Der Klassiker sind Dämmplatten mit einer Deckkaschierung aus Aluminium oder Mineralvlies, die keinen Stufenfalz besitzen. Diese Platten lassen sich auf dem Dachboden schnell und effizient verlegen. Kingspan bietet alternativ auch ausgefeiltere Lösungen an. Dazu gehört zum einen die Ausgestaltung der Kante als Stufenfalz oder Nut- und-Feder, so dass Wärmebrücken direkt vermieden werden. Zum zweiten kann die Dachbodendämmung direkt im Werk von Kingspan mit einer Deckschicht kaschiert werden, so dass mit einem Verlegeschritt nicht nur die Dämmung umgesetzt wird, sondern gleichzeitig ein abriebfester und langlebiger neuer Speicherboden entsteht, der direkt als Lager oder Hobbyraum genutzt werden kann.

Ein Hersteller zwei Materialien

Kingspan Insulation ist seit langem im Bereich der Herstellung von Polyurethan tätig und hat in diesem Sortimentsbereich auch ehemals selbständige Marken wie Ecotherm aus den Niederlanden übernommen. Ein Exklusivprodukt, welches praktisch nur Kingspan in Europa vertreibt, sind Dämmplatten aus Resolhartschaum. Dieses Material wird in seinen Wärmedämmeigenschaften im Bereich der druckbelastbaren Hartschäume aktuell von keinem anderen Produkt geschlagen. Es lassen sich also damit besonders niedrige Aufbauten umsetzen.

Die Sanierung des Dachbodens mit Kingspan Dämmplatten

Durch die guten Dämmeigenschaften reicht bei einer Dachbodendämmung mit Platten von Kingspan eine niedrige Aufbauhöhe vollkommen aus, um einen guten Effekt zu erzielen. Dies ist vor allem bei der Sanierung von Altbauten von Vorteil. Wählt man Platten mit besonders guter Dämmleistung, kann der U-Wert, den die Energieeinsparverordnung vorschreibt, bereits mit niedrigen Aufbauhöhen erreicht werden.