Spanplatten

Spanplatten
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
bausep 1
NH 2
Einzelpreis

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Verwandte Kategorien

Eigenschaften von Spanplatten

Spanplatten bestehen bis zu 97% aus Holzspänen unterschiedlicher Größen, die in mehreren Schichten verleimt und zu Platten gepresst wurden. Zu dekorativen Zwecken befinden sich an den Außenseiten der Platte in der Regel die feineren Späne, die ihr eine ebenmäßige Optik verleihen. Grobe und lange Späne sorgen im mittleren Bereich der Platte für die erforderliche Stabilität. Je nach der Klassifizierung im Hinblick auf Feuchtebeständigkeit und Festigkeit kommen den Spanplatten zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten zu.

Anwendungsmöglichkeiten

Im Innenausbau werden Spanplatten z.B. dazu benutzt, Wand- und Deckenverkleidungen, Trennwände, Dachschalungen oder Deckenunterkonstruktionen zu errichten. Spanplatten mit Nut- und Federprofil dienen zur Konstruktion eines Unterbodens beim Fußbodenaufbau.

Darüber hinaus wird beim Möbelbau gerne auf Spanplatten zurückgegriffen und daraus zum Beispiel ein Einbauschrank, eine Rückwand, Einlegeböden oder ein Regal gebaut. Aus diesem Grund werden Spanplatten häufig aus optischen Gründen mit einem dekorativen Furnier versehen. Aus furnierten Platten werden gerne Wohnmöbel, Labormöbel, Küchenmöbel oder Büromöbel gestaltet.

Verarbeitung von Spanplatten

Die Verarbeitung von Spanplatten ist außerordentlich unkompliziert. Sie können mit der Säge auf das benötigte Maß gebracht werden, wobei auf entsprechende Sägeblätter zum Schutz vor Ausfransung des Materials zurückgegriffen werden sollte. Eine Fixierung der Spanplatte auf oder an einer Unterkonstruktion ist mittels speziellen Schrauben oder Nägeln möglich.