Dachbodendämmung

Dachbodendämmung
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Bachl 6
BASF 2
Bauder 2
Hartschaum 5
Isover 6
Kingspan Insulation 1
NH 1
Öko Bau 2
Rockwool 1
Weber Baustoffe 4
Serie
Material
WLG/WLS
Dämmstärke (mm)
Begehbarkeit
begehbar
Einzelpreis

2 Produkte

Lieferverfügbarkeit

Warum ist eine Dachbodendämmung notwendig?

Mit der Dachbodendämmung gelingt es, Energie zu sparen und die Heizkosten zu senken. Wird das Dachboden Dämmen vernachlässigt, so kann der Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent höher sein als er müsste! Daher sollte man auf die Isolierung des Dachbodens großen Wert legen - vor allem dann, wenn geplant ist, den Dachboden auch als Wohnraum zu nutzen.

Worauf ist bei der Dachbodendämmung zu achten?

Man sollte beim Dachboden Dämmen alle Bereiche berücksichtigen – d.h. die Wände und den Fußboden. Die Dachbodenisolierung wird flächendeckend verlegt, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen. Jede noch so kleine Lücke mindert den Erfolg beim Dachboden Dämmen, daher ist größter Wert darauf zu legen, die Platten durchgängig und versetzt anzubringen. Zur Verlegung der Dachbodendämmung benötigt man einen speziellen Kleber, der exakt nach Herstellerangaben angerührt werden muss. Die Dämmplatten kann man einfach zurechtschneiden und so in die richtige Größe bringen. Ist die Dachbodendämmung die letzte Dämmschicht vor dem Außenbereich, ist zu prüfen, ob die Anbringung einer Dampfbremsfolie notwendig ist. Dies ist abhängig von der Gegebenheit vor Ort, z.B. vom Material der Zwischendecke. Die Dampfbremsfolie verhindert das Entstehen von Kondenswasser, das Schimmel verursachen könnte. Die Dämmmaterialien sind übrigens genormt, man sollte also beim Kauf auf die entsprechende DIN-Kennzeichnung achten. Die Verarbeitung ist meistens schwimmend möglich ohne Befestigungsmaterial wie Kleber und Schrauben. Die Auflageplatte kann verschraubt oder verklebt werden (kein Muss).