Der perfekte Winterdress für Gartenpflanzen

Der perfekte Winterdress für Gartenpflanzen

Ein optimaler Schutz vor den Witterungseinflüssen in der kalten Jahreszeit ist für Bäume, Sträucher und Topfpflanzen im Garten genauso notwendig, wie wärmespendende Winterkleidung für uns. Damit wir bei Minusgraden nicht frieren, werden Mantel, Schal, Mütze und Handschuhe ausgepackt. Auch für Gartenpflanzen gibt es „Winterkleidung“ in Form von Winterschutzmatten aus Schafwolle in verschiedenen Abmessungen und Farben.

Das ökologische Material hat bei Pflanzen den gleichen Effekt wie bei Schafen: der Wollfilz bietet im Winter einen Frost- und Kälteschutz.

Das ökologische Material hat bei Pflanzen den gleichen Effekt wie bei Schafen: der Wollfilz bietet im Winter einen Frost- und Kälteschutz. Schafwolle ist umweltschonend, frei von Schadstoffen und verfügt über eine gute Wärmedämmung. Somit sind Baum, Topfpflanze und Strauch hervorragend für aufkommenden Sturm oder Schnee vorbereitet. Da die Schafwolle bis zu 33% ihres Gewichts an Wasser speichern kann, welches sie nach und nach wieder abgibt und dazu auch als Lieferant von Nährstoffen fungiert, wird gewährleistet, dass die Pflanzen den Winter ohne jeglichen Gefrierschaden überstehen.

Da die Schafwollmatten individuell zugeschnitten werden können, erhalten einzelnen Bäume und Topfpflanzen blitzschnell ihr maßgeschneidertes Winter-Outfit. Die Filzmatte wird einfach um die gewünschte Pflanze gelegt und mit einer Bindeschnur oder Kordel fixiert um ein Verrutschen zu verhindern. Besonders in der tristen und grauen Jahreszeit sind farbige Akzente im Garten ein echter Hingucker. Die roten, grünen und orangenen Schafwollmatten bieten eine wunderbare Alternative zum strahlenden Blumenmeer im Frühling. Wer es etwas dezenter mag, greift einfach zur weißen, grauen oder schwarzen Variante.

Da die Schafwollmatten individuell zugeschnitten werden können, erhalten einzelnen Bäume und Topfpflanzen blitzschnell ihr maßgeschneidertes Winter-Outfit.

Auch im Frühjahr ist noch oft mit Frost zu rechnen. Das hindert uns aber nicht daran das Gemüsebeet perfekt auf Vordermann zu bringen. Man kann ganz einfach eine Schutzmatte gegen Frost über die Pflanzen legen und mit Erdhaken oder Steinen befestigen. Unter der atmungsaktiven Matte herrschen wohltuende Plusgrade, die die Jungpflanzen bestens wachsen lassen.

Man kann ganz einfach eine Schutzmatte gegen Frost über die Pflanzen legen und mit Erdhaken oder Steinen befestigen.

Um auch dem tierischen „Feind“ vorzubeugen, erweist sich die Schneckenbremse als wahrer Geheimtipp!

Um auch dem tierischen „Feind“ vorzubeugen, erweist sich die Schneckenbremse als wahrer Geheimtipp! Schnecken müssen viel Schleim produzieren, um das Schafwollband überqueren zu können, was dazu führen kann, dass sie austrocknen. Deswegen meiden sie diesen Bereich und schonen somit die Pflanzen. Die Schneckenbremse wird einfach stehend um die Salatpflanzen gelegt, sodass sie das Beet wie eine Einfassung umrandet und mit Erdhaken fixiert.

Mit den richtigen Helferlein, ist der Garten perfekt vorbereitet, um den Winter sorglos zu überstehen. Ist die kalte Jahreszeit überwunden, wird der Winter-Look wieder entfernt und man kann sich an den strahlenden, gesunden Pflanzen erfreuen.

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten
Helau, Alaaf, Ahoi – die närrische Zeit beginnt

Umzüge, Prunksitzungen, Büttenreden, Tanzmariechen, Strohpuppe verbrennen – der Startschuss ist gefallen und die Vorbereitungen für das Finale im Februar nächsten Jahres laufen für viele Faschingsvereine und –fans auf Hochtouren.

Artikel lesen
Gasheizung oder Ölheizung – der Vergleich
Welcher Brennstoff ist denn nun der beste? Wer vor dem Kauf einer neuen Anlage steht und sich gegen Erneuerbare Energien entschieden hat, der kommt um diese Frage meist nicht herum. Experten werden bei dieser Frage mit dem Kopf schütteln, da es sowas schlicht ... Artikel lesen