Kellerablauf Ablauf

Kellerablauf Ablauf
Filtern
Einkaufsoptionen
Shopping-Möglichkeiten
Hersteller
Aco 2
Kessel 3
Material
Typ
Lieferumfang
mit Rückstau
ohne Rückstau
Durchmesser
Einzelpreis

5 Produkte

Lieferverfügbarkeit
  1. Aco Kellerablauf Junior mit Rückstauverschluss DN 100 197x197 mm
    Aco Kellerablauf Junior mit Rückstauverschluss DN 100 197x197 mm
    Bewertung:
    95%
    Aco

    ca. 1-3 Arbeitstage (Mo-Fr)

    105,00 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • mit Rückstauverschluss DN 100
    • Absperreinheit mit zwei Rückstauklappen
    • handverriegelbaren Notverschluss

    Versandkostenfrei

  2. Aco Kellerablauf DN 100 197x197 mm
    Aco Kellerablauf DN 100 197x197 mm
    Bewertung:
    100%
    Aco

    ca. 1-3 Arbeitstage (Mo-Fr)

    22,75 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • mit herausnehmbaren Geruchsverschluss
    • mit drehbarem Aufsatzstück
    • mit Kunststoffrost

    Details

  3. 003050020001020_image_003050020001020_1.jpg
    Kessel Kellerablauf Drehfix 27301 DN 100 Kessel

    ca. 1-3 Arbeitstage (Mo-Fr)

    118,00 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • integrierter Rückstauschutz
    • kompakte Bauweise, daher ideal für Sanierungen

    Versandkostenfrei

  4. 003050020001030_image_003050020001030_1.jpg
    Kessel Kellerablauf 36501 schwarz aus PP DN 100 Kessel

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    15,99 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • Kellerablauf aus Kunststoff
    • Rost 150 x 150 mm

    Details

  5. 003050020001040_image_003050020001040_1.jpg
    Kessel Kellerablauf 33101 DN 100 Rost 150x190 mm schwarz Kessel

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    57,95 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • Kellerablauf aus Kunststoff
    • Rost 150 x 190 mm

    Details

Kellerablauf – darauf wird viel zu oft verzichtet

Ob Neubau oder Sanierung – der Kellerablauf wird nur allzu oft aus Kostengründen oder purer Unwissenheit nicht installiert, sodass dem ahnungslosen Immobilieneigentümer Schlimmes bevorstehen kann. Denn dem unwichtig erscheinenden Ablauf kommen wichtige Aufgaben zu. Abgesehen von einer selten notwendigen Hausentwässerung aufgrund eines Rohrbruchs, laufen auch Waschmaschinen, Badewannen und Waschbecken viel häufiger über und sorgen für nasse Füße, als gedacht wird. Staunässe dringt in Wände und Möbel ein und schon ist ein großer Schaden entstanden, der durch einen Ablauf hätte verhindert werden können.

Unbedingt - den Ablauf einbauen!

Viel schlimmer sind die Folge in Fällen eines Rückstaus oder einer Verstopfung der Kanalisation. Denn ohne funktionierenden Ablauf mit Rückstausicherung kann fäkalienhaltiges Abwasser ins Haus eindringen. Zudem ist ein zentraler Zugang zur Kanalisation, um den Zulauf im Verstopfungsfall einfach reinigen zu können, ein angenehmer „Luxus“.

Bei der Auswahl des geeigneten Kellerablaufes ist ferner unbedingt zwischen fäkalienhaltiger und fäkalienfreier Nutzung zu unterscheiden.

Der Kellerablauf mit Rückstausicherung

In öffentlichen und gastronomischen Gebäuden ist ein Kellerablauf nicht ohne Grund nach der Verordnung DIN 1986 zur Pflicht geworden. Grundsätzlich sollte jeder Ablauf, ob in privaten oder öffentlichen Gebäuden, der unterhalb der maßgebenden Rückstauebene, d.h. meist unterhalb des Straßenniveaus, liegt mit einer Rückstausicherung versehen sein. Nur Gebäude, die durch ein ausgesprochen starkes Gefälle, also einer Schwerkraftentwässerung geschützt sind, können auf einen Ablauf mit Rückstausicherung bedingt verzichten.

Ein Rückstau kann nicht nur in Überflutungsgebieten auftreten, denn die Kanalisation ist nicht für Starkregen ausgelegt. Der Ablauf ohne Rückstauverschluss ist deutlich günstiger als automatisch geregelte Systeme. Soll auf die günstige Alternative eines per Hand verriegelbaren Rückstauverschlusses nicht verzichtet werden, ist der Kellerablauf Junior die richtige Wahl.