Stauklappe

Stauklappe

9 Produkte

Lieferverfügbarkeit
  1. Aco Triplex Typ 2 Doppelrückstauverschluss
    Aco Triplex Typ 2 Doppelrückstauverschluss
    Bewertung:
    98%
    Aco

    ca. 1-3 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 224,93 €*
    pro Stk
    • zum Einbau in eine freiliegende Rohrleitungen
    • für fäkalienfreies Abwasser
    • mit 2 selbständig schließende Rückstauklappen

    3 Varianten

  2. Aco Triplex Typ 1 Einfachrückstauverschluss
    Aco Triplex Typ 1 Einfachrückstauverschluss Aco

    ca. 1-3 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 188,46 €*
    pro Stk
    • zum Einbau in eine freiliegende Rohrleitung 
    • selbsttätig schließender Rückstauklappe
    • integrierter Notverschluss, sicherere Handverriegelung

    3 Varianten

  3. 003020007001001011001_image_003020007001001011001_1.jpg
    Aco Triplex-K-2 Doppelrückstauverschluss Typ 2 als Schachtsystem Aco

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 636,35 €*
    pro Stk
    • Schachtsystem zum Einbau in die Bodenplatte 
    • nachrüstbar gegen drückendes Wasser 
    • nur für fäkalienfreies Abwasser

    3 Varianten

  4. Aco Triplex-K-1 Einfachrückstauverschluss Typ 1 zum Einbau in Bodenplatten
    Aco Triplex-K-1 Einfachrückstauverschluss Typ 1 zum Einbau in Bodenplatten Aco

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 495,04 €*
    pro Stk
    • als Schachtsystem zum Einbau in die Bodenplatte 
    • selbsttätig schließender Rückstauklappe, integriertem Notverschluss, sicherer Handverriegelung

    3 Varianten

  5. Aco Triplex-K-0 Einfachrückstau Typ 0 als Schachtsystem
    Aco Triplex-K-0 Einfachrückstau Typ 0 als Schachtsystem Aco

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 414,75 €*
    pro Stk
    • Schachtsystem zum Einbau in die Bodenplatte 
    • selbsttätig schließender Rückstauklappe, Reinigungs- und Wartungsöffnung
    • gegen drückendes Wasser aufrüstbar

    3 Varianten

  6. Aco Triplex Typ 0 Einfachrückstauverschluss
    Aco Triplex Typ 0 Einfachrückstauverschluss Aco

    ca. 2-5 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 157,57 €*
    pro Stk
    • zum Einbau in eine freiliegende Rohrleitung
    • für fäkalienfreies Abwasser
    • mit selbsttätig schließender Rückstauklappe, Reinigungs- und Wartungsöffnung

    2 Varianten

  7. 003020007001002003001_image_003020007001002003001_1.jpg
    Aco Quatrix-K Fäkalien-Rückstauautomat Typ 3F zum Einbau in die Bodenplatte Aco

    ca. 4-10 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 3.457,30 €*
    pro Stk
    • zum Einbau in die Bodenplatte
    • pneumatischen/elektrische Steuerung
    • mit integriertem Akku und Hand-Notverschluss

    3 Varianten

  8. 003020007001002001001_image_003020007001002001001_1.jpg
    Aco Quatrix-K Fäkalien-Rückstauautomat Typ 3F zum Einbau in freiliegende Abwasserleitungen Aco

    ca. 4-10 Arbeitstage (Mo-Fr)

    ab 2.861,55 €*
    pro Stk
    • zum Einbau in eine freiliegende Abwasserleitung
    • pneumatischen/elektrischen Steuerung
    • mit integriertem Akku und Hand-Notverschluss

    3 Varianten

  9. Aco Hebeanlage Sinkamat-K mono für Unterflurmontage
    Aco Hebeanlage Sinkamat-K mono für Unterflurmontage Aco

    ca. 4-10 Arbeitstage (Mo-Fr)

    1.326,26 €*
    pro VPE (1 Stk)
    • aus Polyethylen für fäkalienfreies Abwasser Art 620441
    • kraftvolle Pumpe
    • werkzeuglos zu installieren

    Details

Nach Gewitter und Starkregen laufen bei vielen Hausbesitzern die Keller voll. Die Überflutung der Räume ist besonders ärgerlich, wenn sich im Kellergeschoss auch Wohnräume wie Hauswirtschaftsraum, Fitnessraum oder Hobbykeller befinden. Vermeiden kann man das Eindringen von rückstauendem Abwasser durch den Einbau einer Stauklappe. Stauklappe verhindert Kanalrückstau Die Schäden durch Kellerüberflutung erreichen jährlich Millionenhöhe. Was viele Hausbesitzer nicht wissen: Auch wenn der Kanaldurchmesser für die anfallenden Wassermassen zu gering ist, haftet die Gemeinde nicht für Schäden, die daraus resultieren. Der Hausbesitzer muss privat vorsorgen. Gebäudeversicherungen schreiben den Einbau einer Stauklappe bereits vor. Rückstausicherung schützt vor Überflutung Gefährdet sind alle Räume, die unterhalb des Straßenniveaus liegen. Staut sich das Wasser im Kanal und drückt nach oben, füllen sich durch das Prinzip der kommunizierenden Röhren alle Entwässerungsleitungen von WC, Waschmaschine oder Bad und Dusche. Das Wasser tritt an der niedrigsten Stelle zuerst aus, meistens im Keller. Verhindern kann man dies durch eine Stauklappe, die die Verbindung des Abwasserkanals zum Haus sicher verschließt. Hebeanlagen sind eine weitere Möglichkeit, die zuverlässig verhindert, dass Wasser aus dem Kanal ins Haus eindringt. Sie pumpen das Abwasser über die Rückstauebene und führen es ab. Sichergestellt werden muss allerdings zu jeder Zeit, dass sie einwandfrei arbeiten. Eine regelmäßige Wartung sollte daher selbstverständlich sein.